Ballonfahrten

Faszination Ballonfahren

Ihr Abenteuer beginnt, wenn der Wind mit einer leichten Brise weht und das lange Licht am Morgen oder späten Nachmittag der Landschaft einen besonderen Reiz verleiht. Dann schweben Sie frei wie ein Vogel, so schnell wie eine Wolke, mit dem Winde dahin - ein bleibender Eindruck von Wäldern, Dörfern, Bergen, Flüssen und Feldern mit ihrem wechselden Spiel der Farben.

Die Erde liegt wie ein Gemälde zu Ihren Füßen. Sie erleben eine traumhafte Reise zwischen Himmel und Erde, deren Richtung allein der Wind bestimmt.

Es ist ein unvergleichliches Erlebnis in Harmonie mit unserer Natur!

Ablauf einer Ballonfahrt

Der Ballon fährt mit dem Wind, er bestimmt Fahrtrichtung und Landeort. Wir starten im gesamten Südosten Münchens und oftmals am reizvollen Chiemsee. Im Winter fahren wir zusätzlich in den Alpen und jede Ballonfahrt wird zu einem einmaligen Erlebnis. Vor Ihrer Ballonfahrt erhalten Sie eine gründliche Einweisung. Danach können Sie sich in aller Ruhe der Schönheit unserer einzigartigen Landschaft aus der Vogelperspektive hingeben.

 

 

 

 
Eine traditionelle Ballonfahrertaufe mit Sektumtrunk und Urkunde runden dieses Abenteuer ab. Natürlich ist Ihre Rückfahrt mit unseren firmeneigenen Fahrzeugen zum Ausgangsort gewährleistet. ... Ihr Traum wird wahr.
 


 

Wetterbedingungen

Aus Wettergründen sind Ballonfahrten vom Frühling bis zum Herbst nur morgens kurz nach Sonnenaufgang oder einige Stunden vor Sonnenuntergang möglich. Im Winter wird auch tags über Ballon gefahren.
Weitere Voraussetzungen zum Durchführen einer Ballonfahrt sind, nicht zu böiger Bodenwind, kein Niederschlag, kein Gewitter oder Nebel. Bei diesen unschönen Wetterbedingungen bleiben wir gern am Boden, denn die Sicherheit hat äußerste Priorität.

Da das Ballonfahren vom Wetter abhängig ist, muss die letzte Entscheidung über den Start ausschließlich beim Piloten liegen. Letzte Wetterabsprachen stets am Tag vor Ihrer Ballonfahrt!

 

Ballonfahren - ...eine kalte Angelegenheit ???


Pioneer Wir fahren mit dem Wind und verspüren somit keinen Fahrtwind. Zusätzlich gibt der Brenner noch einiges an Wärme ab, so dass es im Ballonkorb nicht kälter ist als am Boden. Auch im Winter reicht die normale Winterbekleidung. Kleiden sie sich der jeweiligen Jahreszeit entsprechend. Festes, warmes, knöchelhohes Schuhwerk (Wander- oder Turnschuhe) sind besonders wichtig.

Oft haben wir gerade in der kalten Jahreszeit, besonders klare Luft und dadurch einen traumhaften Fernblick.